Iustitia et Pax


Iustitia et Pax
Iustitia et Pạx
 
[lateinisch »Gerechtigkeit und Frieden«], Päpstlicher Rat für Gerechtigkeit und Frieden (Pontificium Consilium de Iustitia et Pace). 1967 als päpstliche Studienkommission für die kirchliche Entwicklungshilfe gegründet, wurde Iustitia et Pax 1976 dauerhaft als vatikanische Behörde eingerichtet und bekam 1988 den Status eines Päpstlichen Rates. Iustitia et Pax koordiniert auf gesamtkirchlicher Ebene die Menschenrechtsarbeit der katholischen Kirche, bündelt kirchliche Aktivitäten zur Durchsetzung und Erhaltung von Frieden und sozialer Gerechtigkeit in der Welt und pflegt den Dialog mit internationalen Organisationen und Gruppen, die den gleichen Zielen verpflichtet sind. Präsident ist seit 1999 François Xavier Nguyên van Thuân (* 1928; seit 2001 Kardinal).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Iustitia et Pax — Basisdaten Name Päpstlicher Rat für Gerechtigkeit und Frieden (Pontificium Consilium de Iustitia et Pace) Sitz Piazza San Callisto, 16 00153 Roma Präsident Renato Raffaele Kardinal Martino (seit 2002) …   Deutsch Wikipedia

  • Pax Christi — (zu deutsch Friede Christi) ist die internationale katholische Organisation der Friedensbewegung, die sich heute jedoch als ökumenisch offen versteht. Der Name der Bewegung ist zurückzuführen auf das Leitwort, das Papst Pius XI. seinem Pontifikat …   Deutsch Wikipedia

  • Pax (mythology) — In Roman mythology, Pax (Latin for peace ) (her Greek equivalent was Eirene ) was recognized as a goddess during the rule of Augustus. On the Campus Martius, she had a temple called the Ara Pacis, and another temple on the Forum Pacis. She was… …   Wikipedia

  • Pontificium Consilium de Iustitia et Pace — Basisdaten Name Päpstlicher Rat für Gerechtigkeit und Frieden (Pontificium Consilium de Iustitia et Pace) Sitz Piazza San Callisto, 16 00153 Roma Präsident Renato Raffaele Kardinal Martino (seit 2002) …   Deutsch Wikipedia

  • Curia Romana — La Curia Romana o Curia Vaticana es el conjunto de órganos de gobierno de la Santa Sede y de la Iglesia Católica. Está compuesto por un grupo de instituciones, denominadas dicasterios, bajo la dirección del Papa,[1] que ejercen las funciones… …   Wikipedia Español

  • DII — ingenii ab Unius notitia exerrantis figmentum, tot fuêre apud Gentiles, quot deprehendêrunt vel usui suo, vel terrori, vel admirationi apta instrumenta; omisso Eo, qui solus horum Auctor, naturâ suâ invisibilis, per visibilia haec sua opera ipsis …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Päpstlicher Rat für Gerechtigkeit und Frieden — Basisdaten Name Päpstlicher Rat für Gerechtigkeit und Frieden (Pontificium Consilium de Iustitia et Pace) Sitz Piazza San Callisto, 16 00153 Roma Präsident Peter Kardinal Turkson (seit 2009) …   Deutsch Wikipedia

  • Etchegaray — Roger Marie Élie Kardinal Etchegaray (* 25. September 1922 in Espelette, Frankreich) war Erzbischof von Marseille und ist ein emeritierter Kurienkardinal der römisch katholischen Kirche. Seit 2005 ist er Subdekan des Kardinalskollegiums. Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Roger Etchegaray — Roger Marie Élie Kardinal Etchegaray (* 25. September 1922 in Espelette, Frankreich) war Erzbischof von Marseille und ist ein emeritierter Kurienkardinal der römisch katholischen Kirche. Seit 2005 ist er Subdekan des Kardinalskollegiums.… …   Deutsch Wikipedia

  • Roger Marie Élie Etchegaray — Roger Marie Élie Kardinal Etchegaray (* 25. September 1922 in Espelette, Frankreich) war Erzbischof von Marseille und ist ein emeritierter Kurienkardinal der römisch katholischen Kirche. Seit 2005 ist er Subdekan des Kardinalskollegiums. Leben… …   Deutsch Wikipedia